Selbstwirksamkeit: „Ich kann das schaffen!“

Beitrag teilen: 

Die Fähigkeit, an sich selbst zu glauben

Die Fähigkeit, an sich selbst zu glauben

 

„Wie soll ich das nur schaffen?“ Kennst du diesen Satz? Ob komplizierte Abschlussarbeit, plötzliche große Verantwortung oder finanzielle Sorgen. So manche Aufgabe, mit der du im Laufe deines Lebens konfrontiert wirst, steht wie ein großer Berg vor dir und du hast zunächst keine Ahnung, wie du ihn bezwingen kannst. Dir fehlt in diesen Situationen die Überzeugung, dass du in der Lage bist, es zu schaffen, der Glaube an deine eigene Kompetenz. Um die Situation meistern zu können, brauchst du aber genau diese Überzeugung. Der Glaube, dass du mit deinen Fähigkeiten die Situation meistern kannst, auch wenn es eine große Herausforderung ist. In der Fachsprache wird dies mit dem etwas sperrigen Begriff „Selbstwirksamkeitserwartung“ beschrieben. Aus „Wie soll ich das schaffen?“ muss „Ich kann das schaffen!“ werden. Das bedeutet natürlich nicht, dass du auf Knopfdruck neue Kompetenzen hervorzaubern musst. Damit würdest du dir nur etwas vormachen und dann vermutlich kläglich scheitern. Aber auf die innere Überzeugung, dass du dir noch fehlende Kompetenzen grundsätzlich antrainieren kannst, um ans Ziel zu gelangen, kommt es an.

 

Aber, wieso ist Selbstwirksamkeitserwartung überhaupt so wichtig?

 

Für uns Menschen ist es von großer Bedeutung, von uns selbst und unserem Tun überzeugt zu sein. Denn fehlt diese Überzeugung, so führt das zu Unsicherheit und im schlimmsten Fall zu Apathie, Unlust oder einer depressiven Verstimmung. Durch Selbstwirksamkeitserwartung eröffnet sich plötzlich eine neue Perspektive auf deine Lage. Der scheinbar unbezwingbare Berg wird zur sportlichen Herausforderung. Denn wenn du diese Sichtweise hast, kannst du auf Durststrecken länger durchhalten. Für deinen Erfolg und dein Wohlbefinden ist es außerordentlich wichtig, dass du von deinem Tun überzeugt bist. Es geht hier also um ein positives Selbstkonzept.


So förderst du deine Selbstwirksamkeitserwartung


Mache dir deine Stärken bewusst: Erinnere dich an eine Herausforderung oder an ein Ziel, an dessen Erreichen du nicht mehr glaubst. Stelle dir dann folgende vier Fragen:

  1. Warum glaube ich, dass ich das nicht schaffe?
  2. Was wäre, wenn das Gegenteil wahr wäre und ich es problemlos schaffe?
  3. Welche Beweise gibt es dafür, dass das Gegenteil wahr sein könnte? (Denke hier an Ereignisse, in denen du ähnliches schon mal gemeistert hast)
  4. Wer könnte mich darin bestätigen, dass ich es schaffen könnte? Andere Menschen können dazu beitragen, dass wir unsere Überzeugungen verändern, indem sie uns Mut zusprechen.

Der vierte Schritt ist also mit Handeln verbunden: Hole dir Mut von genau dieser Person!



Warum lohnt es sich, an meiner Selbstwirksamkeitserwartung zu arbeiten?

  1. Du vertraust auf deine Kompetenz, Ziele erreichen zu können
  2. Du bist davon überzeugt, dass du Probleme aus eigener Kraft lösen kannst
  3. Du siehst potenzielle Stressfaktoren als Herausforderung
  4. Du hast ein größeres Durchhaltevermögen bei Hindernissen und Rückschlägen

Also: Geh den Weg und fange an, an dich selbst und deine Kompetenzen zu glauben. Du bist es dir wert!

Unser Tipp : Du kannst auch damit anfangen, dir erstmal Gedanken darüber zu machen, wo denn deine Stärken überhaupt liegen und eine Liste anfertigen. Dafür kannst du auch gerne deine Mitmenschen befragen.


Hier erfährst du mehr:

Kostenloses E-Book:

Lebe resilient: Veränderungen und Herausforderungen meistern

Lerne konkrete Schritte kennen, wie du deine Resilienz-Kompetenz steigerst. Mit Resilienz lernt man, das Leben zu schätzen und zu akzeptieren – auch wenn es herausgefordert wird. Du erfährst, wie du mit Leichtigkeit aus einem emotionalen Tief kommst, wie man in schwierigen Lagen Orientierung findet, und wie man die Reflexionsfähigkeit nutzt, um resilienter zu werden.

Jetzt direkt kostenfrei sichern:

 

Folge uns

persolog Newsletter

Unser Event-Tipp

Tag der Resilienz | Kostenfreie Online-Konferenz

am 21. März 2024

In einer Welt, die immer schneller und stressiger wird, ist es wichtiger denn je, stark und belastbar zu sein. Unser “Tag der Resilienz” bietet die Möglichkeit, von Experten zu lernen und sich mit der Stärkung der Resilienz zu beschäftigen.
Nutze die Chance und lerne die neuesten Methoden und Strategien zur Stärkung der Resilienz kennen.

Beliebte Beiträge

Stärken verleihen Flügel. Debora Karsch gibt 3 Tipps, wie du dein Potenzial entfalten kannst
Stärken verleihen Flügel: 3 Tipps, wie du dein Potenzial zum Fliegen bringst
Erfolgreich Führen in Zeiten konstanter Veränderung. Wie Führungskräfte Resilienz aufbauen und trotz Unsicherheit souverän bleiben
Erfolgreiches Führen in Zeiten konstanter Veränderung
Individualität entdecken und Potenziale freisetzen - der Leitfaden für dein Training, Coaching und Unternehmen
Das persolog® Persönlichkeits-Modell: Schluss mit Schubladendenken
Nach oben scrollen