Stärken verleihen Flügel: 3 Tipps, wie du dein Potenzial zum Fliegen bringst

Beitrag teilen: 

Stärken verleihen Flügel. Debora Karsch gibt 3 Tipps, wie du dein Potenzial entfalten kannst

Wie gelingt es uns, nicht nur Stärken zu haben, sondern diese auch zu nutzen? Wie können wir sie entfalten und wie gehen wir mit unseren Schwächen um? Debora Karsch ist persolog Geschäftsführerin und Gesellschafterin und gleichzeitig auch Mastertrainerin für für alle unsere Modelle. Auf ihrem Weg zur Führungskraft hat sie selbst erlebt, worauf es ankommt, um erfüllt arbeiten und das eigene Potenzial entfalten zu können. Hier teilt sie ihre 3 wichtigsten Tipps, wie du deine Stärken zum Fliegen bringst.

1. Tipp: Deine Stärken brauchen das richtige Umfeld, damit sie zum Fliegen kommen können

Was meine ich damit? Um das zu erklären, möchte dir eine Geschichte aus meinem eigenen Leben erzählen. Mit 21 Jahren hatte ich den ersten Job, bei dem ich das Gefühl hatte, in meinen Stärken zu sein. Aber wie kam es dazu? Ich bin in einer Familie groß geworden, in der Persönlichkeitsentwicklung eines von vielen Themen beim Mittagessen war, da mein Vater, Friedbert Gay, Persönlichkeitsanalysen entwickelte. Das persolog® Persönlichkeits-Profil habe ich mit 13-14 Jahren schon ausgefüllt und habe schwarz auf weiß meine Schwächen und Stärken gesehen. „Wenn sie so früh mit ihren Stärken und Schwächen konfrontiert war, dann wusste sie bestimmt auch ganz früh, was sie machen möchte“, denkst du dir vielleicht. Die Antwort lautet: Nein, das wusste ich nicht. Ich stand hinter der Theke im Eiscafé, habe in einem Restaurant gekellnert, mich als Gitarrenlehrerin versucht und während meines Studiums ein Schmuckunternehmen gegründet. Ich habe so einiges ausprobiert. Warum hat es dann trotzdem mit 21 Jahren geklappt? Der Schlüssel war, dass ich immer weiter nach einem Umfeld gesucht habe, in dem ich nicht um 12:05 Uhr auf die Uhr schaue und denke: „Wie bitte soll ich den restlichen Tag mit guter Laune überstehen und habe auch Lust, morgen wieder hier anzukommen?“ Ich habe dann einen Job in einem Verlag bekommen und war plötzlich in einem Umfeld, in dem ich meine Stärken ausspielen konnte.

 

Jeder hat Stärken

Wichtig ist es, sich Folgendes bewusst zu machen: Jeder hat Stärken und es ist nicht deine Schuld, wenn du diese nicht entfalten kannst. Es kann sein, dass du, bildlich gesprochen, einfach auf dem falschen Spielfeld spielst. Dass du vielleicht nicht auf dem Spielfeld spielst, in dem du sie wirklich entfalten kannst. Den erfüllenden Weg findest du, wenn du voll auf dem Spielfeld deiner Stärken bist. Macht es denn dann eigentlich nie Sinn, dass wir uns auf unsere Schwächen konzentrieren?

 

2. Tipp: Arbeite an deinen Schwächen, wenn sie dem Ausleben deiner Stärken im Weg stehen

Als Produktmanagerin habe ich schnell Verantwortung bekommen. Unter anderem für ein riesengroßes Projekt: ein Handbuch für Führungskräfte. Das habe ich in einem schnellen Tempo durchgezogen und regelmäßig Lobeshymnen bekommen. Es funktionierte alles wunderbar. Aber dann kam es zu einer etwas unerwarteten und nicht ganz so optimalen Wendung: Der Tag, an dem ich das Printexemplar bekommen habe. Ich hielt das Buch in meinen Händen, habe es mir von jeder Seite angeschaut und habe ganz stolz nach meinem Namen im Impressum geschaut. Als ich jedoch das Buch umdrehte, erstarrte ich: ein Rechtschreibfehler auf dem Buchrücken! Es war nicht meine Imagination, sondern es war Realität. Es war nicht zu übersehen und nicht zu ändern. Wie konnte das passieren? Die Antwort: Der Grafiker hatte vergessen, mir den Buchrücken zum Kontrollieren zuzuschicken. Das heißt, den Buchrücken hatte ich nie vorliegen und das hätte ich, hätte ich mir die Checklisten genau angesehen, bemerkt.

 

Jeder hat Schwächen, aber jeder ist auch lernfähig

Ich bin direkt ins Büro meiner Chefin. In dem Moment dachte ich, meine berufliche Karriere ist wieder zu Ende. Die Reaktion meiner Chefin war ein fantastischer Move als Führungskraft,von dem ich für immer gelernt habe und den ich heute noch feiere. Folgenden Satz hat sie zu mir gesagt: „Deine Stärke der Schnelligkeit ist jetzt zur Schwäche geworden. Überlege dir eine Strategie, wie du das beim nächsten Mal besser machst.“Es gab keinen Anschiss, weil ich einen fünfstelligen Betrag in den Sand gesetzt habe. Sie gab mir einfach nur ehrliches, konstruktives Feedback.Ich bin sehr dankbar, dass mir das so früh passiert ist. Ich habe gelernt, dass mir meine niedrige Gewissenhaftigkeit in solchen Situationen im Weg stehen kann und habe daran gearbeitet, meine Gewissenhaftigkeit zu steigern. Davon profitiere ich bis heute!

Wenn du deine Stärken zum Fliegen bringen willst, heißt es also manchmal auch, dass du an deine Schwächen ran musst. Wir sollten voll zu unseren Schwächen stehen und akzeptieren, dass sie existieren.

 

3. Tipp: Gehe davon aus, dass du nie am Ende des Weges bist

Du wirst niemals dein volles Potenzial erreichen. Auch hier möchte ich eine Geschichte aus meinem Leben erzählen. Als ich 16 Jahre alt war, wollte ich von der Schule mit der Bahn nach Hause fahren. Ich hatte mein Zugticket vergessen, kein Geld dabei und einfach keine Lust, 5 Kilometer nach Hause zu laufen. Also dachte ich: "Ich mache es mir einfach und schaue, ob mich jemand per Anhalter mitnimmt." Das Erstaunliche war: Jemand hielt an. Dieser Jemand war meine Deutschlehrerin, von der ich am selben Tag einen Aufsatz mit einer glatten 4 zurückbekommen hatte. Ich setzte mich ins Auto. Sie versuchte Small Talk mit mir zu führen und fragte mich, ob ich mit meiner Note zufrieden war. Meine Antwort war: „Ja, 4 gewinnt." Danach sagte sie einen Satz, der mich jahrelang mental verfolgt hat: „Ja, Debora, das mit dir und dem Schreiben, das wird wohl nichts.“ Eigentlich habe ich immer gerne geschrieben. Bis zu dieser Deutschlehrerin war ich auch immer sehr gut in Deutsch. Damals war mein Plan, irgendwas mit Journalismus zu machen. Es war also nicht irgendein Satz, der da fiel, sondern es war einer, der mich wirklich tief getroffen hat. Der größte Fehler jedoch war, dass ich ihn ihr geglaubt habe. Heute, 25 Jahre später, habe ich 6 Bücher geschrieben und veröffentlicht. Seit 2014 bin ich Chefredakteurin eines Magazins für Führungskräfte und habe einen großen Teil meines Lebens mein Geld ausschließlich mit Schreiben und Werbetexten verdient.

 

Wir kennen nie unser volles Potenzial

Wir wissen nicht, zu was wir in der Lage sein werden und andere erst recht nicht. Ist dir denn eigentlich bewusst, dass du vielleicht noch ganz viele Dinge kannst, die du noch nicht mal ausprobiert hast? Dass wir an keinem Punkt unseres Lebens wissen können, was wir nicht noch dazulernen können? Ich bin fest davon überzeugt, dass wir nie am Ende des Weges sind. Weißt du, wer dich am meisten daran hindert, an deine Stärken zu kommen oder sie zum Fliegen zu bringen? Du selbst. Es war ja mein eigenes Problem, dass ich der Deutschlehrerin geglaubt habe.

Wir haben alle noch so viel von uns zu entdecken und ich freue mich wirklich, auf alles, das noch auf mich zukommt. Ich hoffe, dass auch du diese Freude hast. Finde heraus, was du gut kannst, nutze deine Stärken, kenne deine Schwächen und vor allem entfalte auch das jetzt noch verborgene Potenzial Stück für Stück. Ich bin mir sicher: Du wirst erfolgreicher und gleichzeitig eine tiefe Erfüllung erleben. Und zwar beruflich und privat.

Tipp: Wenn du dir den ganzen Vortrag von Debora Karsch und weitere Vorträge zum Thema Leadership und Potenzialentfaltung sichern möchtest, kommst du hier zum VIP-Paket der persolog Leadership-Konferenz 2023:

» jetzt VIP-Paket nachträglich sichern

Folge uns

persolog Newsletter

Unser Event-Tipp

Tag der Resilienz | Kostenfreie Online-Konferenz

am 21. März 2024

In einer Welt, die immer schneller und stressiger wird, ist es wichtiger denn je, stark und belastbar zu sein. Unser “Tag der Resilienz” bietet die Möglichkeit, von Experten zu lernen und sich mit der Stärkung der Resilienz zu beschäftigen.
Nutze die Chance und lerne die neuesten Methoden und Strategien zur Stärkung der Resilienz kennen.

Beliebte Beiträge

Stärken verleihen Flügel. Debora Karsch gibt 3 Tipps, wie du dein Potenzial entfalten kannst
Stärken verleihen Flügel: 3 Tipps, wie du dein Potenzial zum Fliegen bringst
Erfolgreich Führen in Zeiten konstanter Veränderung. Wie Führungskräfte Resilienz aufbauen und trotz Unsicherheit souverän bleiben
Erfolgreiches Führen in Zeiten konstanter Veränderung
Individualität entdecken und Potenziale freisetzen - der Leitfaden für dein Training, Coaching und Unternehmen
Das persolog® Persönlichkeits-Modell: Schluss mit Schubladendenken
Nach oben scrollen